Der Chef von Red Bull Salzburg sprach ein Machtwort: Benjamin Sesko wird nicht abgegeben

img

Red Bull Salzburg siegte denk seiner beiden Südamerikaner und zeigte wieder Leidenschaft. Für Stürmer Benjamin Sesko gibt es auch keine finanzielle Schmerzgrenze, die einen Wechsel ermöglichen könnte.

×